Was die Bäderkunden bewegt

Fazit: 2 Tage Online-Badberatung

Vor 2 Tagen war es soweit, wir haben die Online-Badberatung in unser Leistungsportfolio aufgenommen !

In Vorbereitung hatten wir dies allerdings schon länger. Die momentane Situation #wirbleibenzuhause führte jedoch dazu, mit den Start der Online-Badberatung schneller, als geplant war vorzuziehen.
Neben dem eigentlich angedachten Zwecke, der Betreuung von überregionalen Kunden, ist es in diesen skurrilen Zeiten, auch die perfekte Option, die nötige Distanz bei Beratungsgesprächen mit dem Bauherren(innen) zu wahren.

Kurz gesagt: Unsere Beratungs-Kunden, der letzten 2 Tage, sind von unserer professionellen sowie sachlich, neutralen Online-Badberatung begeistert !

Dabei ist uns bei einigen geführten Gesprächen, folgendes aufgefallen:

Der Bad-Renovierungsgedanke ist bei den Bauherren(innen) meist, nicht erst seit kurzer Zeit verankert. Nein, die meisten beschäftigen sich bereits länger mit dem Gedanken der Badrenovierung, viele davon bereits über 12 Monate hinaus. Dies stellen wir übrigens auch bei unseren in der Vergangenheit zahlreichen Vor-Ort Terminen und persönlichen Kundengesprächen fest. Fast alle hatten schon Gespräche mit einzelnen Handwerkern bei der technischen Bestandsaufnahme im eigenen Hause. Auch einzelne Angebote und ganze Bad-Planungen halten manche bereits in Händen. Dennoch ist Fakt, daß die Aufträge bisher noch nicht vergeben wurden. Fakt ist auch, daß die Bauherren(innen) von einzelnen Handwerkern lediglich in den meisten Fällen hingehalten wurden, jedoch nie ein Angebot erhalten haben. In den Fällen wo der Bauherr ein Angebot bekam, zeigte sich jedoch, daß der Kundenwunsch nicht berücksichtigt, bzw. völlig am Kundenwunsch vorbeigeplant wurde. Ein nicht unerheblicher Zeitfaktur, der da die Renovierungspläne der Bauherren durchkreuzt.

Warum ist das so?

Die kundengerechte Beratung ist also nicht erfolgt, und das extrem wichtige und notwendige Feingefühl, im Gespräch mit dem Kunden wurde nicht beachtet. Der Kundenwunsch wurde nicht richtig interpretiert und in logischer Konsequenz wird vom Kunden der Auftrag nicht erteilt. Der Bauherr(innen) verschiebt oder vertagt, das in seinen Gedanken eigentlich schon fertige neue Badezimmer.


Abschließend ein Fallbeispiel, aus den letzten Online-Bad-Beratungsgesprächen:

Dem Bauherren wurde beim Beratungsgespräch vor Ort, mit einen unseriösen Handwerker, empfohlen die Bade- und separate kleine Dusch-Wanne im Hauptbad, durch ein geräumiges Dampf-Dusch-Bad zu ersetzten. Grundsätzlich nicht falsch, jedoch haben die beiden anderen im Haus vorhandenen Bäder, ebenfalls keine Badewanne. Im Gespräch bei unserer Online-Badberatung erklärte der Kunde, er habe vor, in 2-3 Jahren das Haus, ein typisches etwas grösseres Reihenhaus mit 3 Bädern, 2 Kinderzimmer, 1 Arbeitszimmer, wieder zu verkaufen.

Und damit bekommt die Badberatung mit dem unseriösen Handwerker, einen faden Beigeschmack. Klar ist, daß der unseriöse Handwerker einen höheren Gewinn durch den Einbau einer hochwertigen Dampf-Dusche erwirtschaftet. Klar dürfte damit aber auch sein, daß beim Hausverkauf wahrscheinlich überwiegend Familien mit 2-3 Kindern, zu den Kaufinteressenten zählen, und die Kaufentscheidung (Haus ohne Badewanne) dabei negativ beeinflusst wird, oder der Rückbau im Kaufpreis berücksichtigt werden muss. Daß, so haben wir ebenfalls bei unserer Online-Badberatung vom Bauherren erfahren, liegt keinesfalls in seinem Interesse. Aus dem Gespräch heraus haben wir Ihm empfohlen. nötigen falls, den im UG vorhandenen Fitnessraum, mit einer Sauna auszustatten und das Ambiente eventuell etwas ansprechender zu überarbeiten, was sicherlich auch dem Spassfaktor zugute kommt. Darüber hinaus kann er entweder, die Sauna beim Hausverkauf mitverkaufen (Amortisation über Verkaufspreis) oder die Sauna gesondert veräussern (Teilamortisation), sowie auch die Mitnahme in die neuen Räumlichkeiten des Bauherren bleibt damit eine Option.


Der Bauherr, hat auf Grund unserer Online-Badberatung seine Vorhaben überdacht. Als Verkaufs-Unabhängiges und neutral agierendes Planungsunternehmen, mit 30 jähriger Erfahrung ist unser oberstes Bestreben, den Wünschen unserer Kunden zu 100% gerecht zu werden, und nach besten Wissen und Gewissen, die Bauherren zu beraten. Dazu hören wir bei unseren Bad-Beratungen sehr genau zu, und stellen zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Fragen. Unsere Erfahrung ist Ihr Vorteil ! Wir nennen dies die sogenannte Bedarfsanalyse, egal ob bei der Online-Badberatung oder auch bei einem persönlichen Gespräch.

Aktuell, währen der #wirbleibendahoam – Zeitspanne, sowie zur Einführungs-Phase erhalten Sie die Online-Badberatung kostenfrei!

Wie funktioniert die Online-Badberatung ? [hier weiterlesen] !

oder gleich kostenlosen und unverbindlichen Termin buchen!

 

Online Beratungstermin vereinbaren

Ich hoffe, wir sehen uns gleich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.