Baustelle live – Badumbau

der ganz normale Wahnsinn

oder Baustellen in Krisenzeiten !

Na toll, wer soll sich den da noch auskennen ?

Auch wenn’s noch ein wenig Chaotisch aussieht, wir behalten doch den Überblick !

Live vom ganz normalen Wahnsinn auf einer aktuellen Baustelle.
Aber mal nüchtern betrachtet, alles läuft ! Zwar natürlich ein wenig im Termin entzerrt, aber das Ergebnis gibt uns recht, bisher sind alle gesund.

In Absprache mit dem Bauherren und den Handwerkern haben wir letzte Woche den Terminplan noch etwas gedehnt, so daß möglichst wenig Überschneidungen der Gewerke entstehen. Wo es möglich ist, sind maximal 2 Monteure auf der Baustelle tätig.

Im Backoffice wird hingegen straff gearbeitet:
Schreiners sind schon in der Werkstatt und bereiten die Möbel vor, Fliesenlegers rühren den Kleber, Elektrikers ölen die Sicherungen.

Speziell bei diesem Auftrag zeigt sich, daß unsere Erfahrung, unsere Nähe zu den Lieferanten, als auch das Wissen um die Lieferstrukturen und logistischen Besonderheiten der Materialien von absoluter Bedeutung sind!
Die Besonderheit bei diesem Projekt war nämlich, wir im Vorfeld, nach der Auftragserteilung, gerade mal 10 Tage Zeit hatten, um das Materialien, vieles aus Europäischen Zulieferländern, zu bestellen und der Baubeginn letzte Woche war.

Wir mussten, um den Umbau durchführen zu können, zur kurzfristigen Materialbeschaffung also unsere Weitsicht sowie unser ganzes logistisches Feingefühl in einen Topf werfen !

Um Lieferketten, die bereits zu bröckeln begannen, für dieses Bauvorhaben aufrecht zu erhalten, haben wir bereits im Vorfeld viele Dinge zur und vor der Materialauswahl mit dem Kunden abgeklärt.
Einige Materialien wurden über alternative Transportwege durch Länder geleitet, die zum damaligen Zeitpunkt noch nicht so stark von der Virus Pandemie betroffen waren.
Auch dieser umsichtige Weitblick, gehört natürlich zu unserer 30 jährigen Erfahrung, die wir im hochwertigen Bäderbau vorweisen können.

Trotz der extremst kurzen Vorlaufzeit, die selbst unter normalen Bedingungen bereits kritisch zu betrachten war, sind alle Waren bereits auf dem Bauvorhaben eingetroffen.

Natürlich, ist es irgendwie banal, jetzt in dieser Zeit an Lieferketten zu denken, aber…. was sollen wir sonst tun? Um uns herum passieren gerade Dinge, die wir NICHT, oder nur ganz wenig beeinflussen können. Und unser Kosmos ist das Handwerk, das Design und eben der Bäderbau – Das ist es was wir können, in Perfektion! Das ist es, was uns Freude bereitet!

so what, let’s do it ! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.